Gerade, als die Raupe dachte sie wäre am Ende, entwickelte sie sich zu einem wundervollen Schmetterling.

Rückmeldungen

 

Rezension vom 13.09.19

Lüdis liebevolle Lese-Empfehlungen

https://www.facebook.com/pg/L%C3%BCdis-liebevolle-Lese-Empfehlungen-121352465086943/posts/?ref=page_internal

Hallo ihr Lieben...

Wer mich kennt und regelmäßig meine Posts verfolgt, wird wissen, dass ich sehr aufmerksam Bücher aus den verschiedensten Genres lese.
Und dazu gehören auch manchmal welche, die nicht lustig, romantisch, aufregend, voller Magie und Abenteuer, sondern voller leiser Töne, persönlichen Schicksalen, Gelebtem und Erlebtem sind.
Und ein solches möchte ich euch heute gerne ans Herz legen.

MEIN WEG AUS DEM TRAUMA

von Christine Striebel - Autorin ist ein ganz wundervolles, autobiographisches Buch, das im tredition Verlag erschienen ist und mich sehr beeindruckt hat.

Die Autorin erzählt hier von ihrer eigenen (Leidens)geschichte ohne den Leser mit brachialen Details oder nicht mehr aus dem Kopf zu bekommenden Bildern zu bearbeiten, denn ihr Fokus liegt hierbei nicht unmittelbar auf dem in ihrer Kindheit erlittenen Trauma, sondern vielmehr auf ihrer Verarbeitung mittels Traumatherapie als erwachsene Frau.
Mit einer für uns Aussenstehenden sehr angenehmen frohen Leichtigkeit lässt sie den langen und beschwerlichen Weg der Aufarbeitung und den immerwährenden inneren Kampf Revue passieren.
Sie zeigt reflektierend, wohlwollend und zutiefst mutig, wie kräftezehrend die Zeit der Therapie, wie befreiend jeder noch so kleine positive Erfolg für sie war und wie stolz sie am Ende zu sich selbst gefunden hat.
Mit ehrlichen Worten, einem angenehm ruhigen Schreibstil und einer sehr verständlichen Erzählweise berichtet sie über Therapiestunden, Therapieformen, Hilfestellungen, Übungen, Notfallkoffer, Fortschritte und Rückschläge.
Dabei legt sie ein besonderes Augenmerk auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit ihrer Traumatherapeutin, was eine unglaublich wichtige Voraussetzung für eine solch schwere Therapie ist.
Die Art, wie sie ihre Geschichte erzählt ist höchst interessant und an keiner Stelle zu schwer "bepackt" oder gar langweilig.
Ganz im Gegenteil, von der ersten bis zur letzen Seite ist es geradezu spannend die Entwicklung zu verfolgen.

Für mich persönlich ist dieses Buch unglaublich berührend, Mut gebend und wertvoll.
Viele der beschriebenen Gefühle und Situationen konnte ich sehr gut nachvollziehen und ich bewundere den Mut und die Entschlossenheit der Autorin, nicht nur diesen unsagbar schweren Weg zu gehen, sondern auch darüber zu schreiben und damit vielen Menschen einen vielleicht auch nur kleinen Rettungsanker an die Hand zu geben.
Denn nichts fällt in schwierigen Situationen so schwer, wie der erste Schritt...

Liebe Autorin Christine Striebel, danke für dieses sehr besondere Buch, dem ich von ganzem Herzen eine sehr Liebevolle Lese-Empfehlung gebe...👍👍👍👍👍

Und allen Lesern wünsche ich eine erkenntnisreiche, befreiende und gute Lese-Zeit...


Valle am 8. Juli 2019  bei Amazon 5,0 von 5 Sternen

Berührender Blick in die Seele

 Format: Taschenbuch

Das Buch erzählt den Verlauf und die Auswirkungen einer Traumatherapie aus Sicht der Klientin. Obwohl die Autorin von größter Seelennot berichtet, schreibt sie unpathetisch, schnörkellos und grundauf ehrlich. Am meisten hat mich ihre reiche innere Bilderwelt beeindruckt, zu der sie voller Vertrauen und Fantasie Kontakt aufnimmt. Eine starke Symbolkraft geht davon aus. Beim Lesen hatte ich den Eindruck, auf ganz anschauliche, berührende Art dabei zusehen zu dürfen, wie Selbstheilung der Seele funktioniert.
Sowohl für Betroffene als auch für TherapeutInnen ein spannendes und Mut machendes Buch.

Wonderland 5 Sterne bei Amazon

SternenKrass und emotional



6. Oktober 2019Format: Taschenbuch
Ich hab das Buch gelesen und muss sagen. Wow krass.
Hier taucht man in ein anderes Leben ein und es ist echt sehr emotional und zeigt auch die dunkle Seite des Lebens.



Es war ein auf und ab der Gefühle aber ich habe es wirklich sehr gerne gelesen und werde es nie bereuen.