Am dunkelsten ist es immer bevor die Sonne aufgeht.

Zusammenfassung meiner Teilnahme bei der  Online-Buchmesse 2018 vom 6.10.2018 – 17.10.2018

Beiträge sind bei facebook zu sehen:

https://www.facebook.com/christine.striebel

Vorstellung meines Messestands

Hallo und Willkommen an meinem Messestand! Mein Name ist Christine Striebel. Bis 1993 arbeitete ich als Grund- und Hauptschullehrerin. Und dann hatte das Leben etwas anderes mit mir vorgesehen…

In mir gab es ein Verlangen meine Gefühle auszudrücken. Deshalb startete ich einen Aquarellmalkurs. Doch alles was ich dabei erreichte war es, mit Hilfe meines Lehrers, Bilder abzukupfern. Das genügte mir nicht. Denn ich wollte die Schönheit eines Sonnenuntergangs oder eines Regenbogens ausdrücken und konnte diesem Wunsch mit Pinsel und Farbe nicht gerecht werden.

Völlig unerwartet bekam ich dann den passenden Impuls, um zu Bleistift und Papier zu greifen. Meine Schwestern schenkten mit mein Geburtshoroskop. Und da stand es schwarz auf weiß: „Sie haben astrologisch gesehen das gleiche Schreibtalent wie Konstantin Wecker.“

Dies war der befreiende Startschuss meinen Gefühlen neuen Ausdruck zu geben. Plötzlich zählten meine schlechten Aufsatznoten im Gymnasium nicht mehr. Denn nachdem ich so viel Wahres von der Astrologin gehört hatte, konnte ich ihr auch die Aussage über mein Schreibtalent abnehmen. Ich begann nur noch in Reimen zu denken und schrieb Gedichte. Dabei liebte ich es mit Worten zu spielen.

Dass dieses Talent einmal mein Überlebensstrohhalm und erfüllende Lebensbestimmung werden würde, ahnte ich damals noch nicht.

 

Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen!

#obm2018halle1 #lebenshilfe #selbsthilfe #traumatherapie #chancezuleben

Genre

Hallo und grüß Gott an diesem wunderschönen Sonntag!

Das heutige Thema „Genre meines aktuellen Buches“ hat mich echt in die Klemme gebracht. Denn ich hatte bisher keinen passenden Genre-Namen gefunden. Nun frage ich mich, ob ich deshalb dieses Mal keinen Verlagsvertrag bekommen hatte? Also googelte ich. Bei www.die-schreibtraininerin.de/buecher-genre wurde ich fündig.

Ist „Die Heilung meines Traumas“ ein Entwicklungsroman? Möglich! Allerdings falle ich bei der „Schreibtrainerin“ aus dem Rahmen, da ich zum Zeitpunkt des Geschehens bereits aus dem Teenager-Alter raus war. Ich erfreute mich eines Alters 60+. Und ich frage mich, dürfen sich ältere Menschen überhaupt noch weiter entwickeln und seelisch heilen? Vorgesehen ist das in den Genres nicht.

Oder ist „Die Heilung meines Traumas“  eine Autobiografie, weil das Buch meine eigene Traumaverarbeitung und den Start in mein neues Leben schildert?

Hat da jemand eine Idee?

Und kann ich meinem Buch noch einem neuen Genre zuordnen? Und wenn ja, wie geht das?

#trauma #obm2018halle1 #obm2018 #dieheilungmeinestraumas #selbsthilfe #chancezuleben #christinestriebel #entwicklungsroman #die schreibtrainerin

Aktuelles Buch

Liebe Messebesucher,

es ist der Tag meines aktuellen Buches.

Titel: „Die Heilung meines Traumas – Wie ich mich von den Folgen des sexuellen Missbrauchs befreite“.

4 Jahre Zuwendung und ca. 20 Ver-und Bearbeitungsphasen habe ich meinem Werk zukommen lassen, Cover und Titel selbst gewählt. Und nach professionellem Lektorat kam es auf den Markt. 

Kauft es! pfeifen bereits die Spatzen von den Dächern. Auch die Werbewelt kann sich dem Werk nicht mehr entziehen, was beigefügte Bild beweist. Und das ist gut so, denn traumatisierte Menschen brauchen unser aller Unterstützung und Impulse wie sie endlich diese grausamen Geschehnisse verarbeiten können. Ich selbst ging durch die Hölle bis ich meine Traumatherapeutin fand.

Und Otto- und Susi- Normalverbraucher entdecken beim Lesen einen Weg, wie sie Alltagsnöte einfach auflösen können.

Meine eigene Geschichte ist Beispiel, wie ein Trauma heilen kann. Und wenn es mir gelingt dem Leser und der Leserin Mut zu machen IHREN eigenen Weg ins Lebensglück zu finden, dann haben sich mein Mut der Offenheit gelohnt.

Klappentext

„Die Heilung meines Traumas“ ist die Geschichte der Autorin. Sie war in ihrer Kindheit sexueller Gewalt ausgesetzt und litt sehr unter den Folgen.
Das Buch beginnt mit „Eine Tasse Kaffee bitte!“ - einer einfachen Bitte hinter der sich ein beeindruckender Kampf um ein Zurück ins Leben findet. Nach erlittenem Kindesmissbrauchs kämpft sich die Autorin in ein gesundes Leben zurück. Sie beschreibt eindrucksvoll und berührend ihren Weg durch die Tiefen und Höhen einer Traumatherapie. Aus der Dunkelheit des Traumas in das Licht der Heilung. Die Leser dürfen diesen Weg mitgehen, ohne grausame Details, und dennoch schonungslos ehrlich. Und am Ende... aber das erfahren Sie dann selbst. Wir laden Sie herzlich ein diese Reise ins Lebensglück mit der Autorin zu machen!
Denn Heilung ist möglich, so die Botschaft des Buches!

Gerne beantworte ich alle Fragen so offen wie möglich, die Sie zu meinem Buch und Weg stellen möchten!

Herzlichst Christine Striebel

 

#obm2018 #obm2018halle1 #dieheilungmeinestraumas #autorin #christinestriebel #lebenshilfe #selbsthilfe #traumatherapie #trauma #chancezuleben

Lieblings-Rezension

Rezensionen finde ich wichtig. Denn sie zeigen, wie der jeweilige Leser ein Buch verstanden hat. Und je mehr Leser ähnliche Grundansichten erkennen, umso klarer scheint das Buch die Inhalte zu transportieren. So kann ein Leseinteressent herausfinden, ob das Werk für ihn von Interesse ist.

Zusätzlich machen Rezensionen auf das jeweilige Buch aufmerksam. Es wurde gelesen und motivierte zu Rückmeldungen. Und je mehr Menschen sich über das jeweilige Werk austauschen, umso eher kann es von „Suchenden“ gefunden werden. Denn was nützt ein wundervoll gebautes Schiff, wenn niemand weiß, dass es dieses Hilfsmittel zum Überqueren des Ozeans gibt.

Die Rezension von Sabine Marya ist ein Favorit von mir. Sie ist sehr ausführlich, ohne die Wunder, die ich erleben durfte, preis zu geben.

Heilung meines Traumas - von Christine Striebel

Welches Potential hat die Imagination als heilende Kraft? Welchen Wert hat es für Überlebende von Gewalt, sich einen sicheren inneren Ort zu schaffen? Und wie wichtig ist es, sich vor einer Trauma-Therapie erst einmal innen und außen zu stabilisieren, Achtsamkeit mit sich selber und Selbstfürsorge zu lernen und zu der begleitendenden Therapeutin eine tragfähige Beziehung aufzubauen?

Christine Striebel ist selber Überlebende von Gewalt in der Kindheit und sie nimmt uns in diesem Buch mit auf ihren offenen und ehrlichen Rückblick auf ihre mutige Reise zu ihrem guten und selbstbestimmten Leben, in dem alle Ressourcen voll ausgeschöpft werden können. Der Autorin gelingt dies, ohne dabei die Leser zu verschrecken mit Gewaltszenen aus der Kindheit. Ganz im Gegenteil: das Buch liest sich mit einer erstaunlichen Leichtigkeit und zeigt dabei ganz deutlich auf, wie wichtig jede einzelne Antwort auf diese oben gestellten Fragen ist.

Imagination als heilende Kraft hat ein großes Potential, nicht nur in der gemeinsamen therapeutischen Arbeit während der Therapiesitzungen, sondern besonders auch durch die Möglichkeit, selber eigenständig Übungen zu machen. Dabei bietet sie eine Vielzahl an therapeutischen Möglichkeiten, die hier in diesem Buch sehr gut dargestellt werden. Die Imagination unterstützt u.a. dabei, sich innen zu stabilisieren, sich selber Oasen der Ruhe und des Auftankens zu schaffen und sich selber zu trösten und Mut zu machen, auch Neues zu wagen, z.B. Selbstfürsorge, das Meistern von bis dahin schwierigen oder unlösbaren Situationen und das Setzen von Grenzen.

Der sichere innere Ort ist ein Ort, an dem man sich absolut sicher und geborgen fühlt. Für Überlebende von Gewalt in der Kindheit kann dies das 1. Mal in ihrem Leben sein, dass sie an einem solchen Ort diese Erfahrung machen können. Die Autorin nimmt uns mit an ihren sicheren inneren Ort und lässt uns dabei daran teilhaben, wie sich innen Sicherheit und Geborgenheit aufbauen und Balsam für ihre verletzte Seele sind. Diese Offenheit, der Mut und das große Vertrauen uns allen gegenüber hat mich als Leserin besonders berührt.

Traumatherapie und die Arbeit mit EMDR benötigen ein gutes, starkes Fundament - erst in dem Moment, als sich Christine Striebel mit diesem Fundament sicher genug fühlte, konnte die Heilung beginnen, mit dem Vernarben der alten Wunden und durch die Entdeckung dessen, was für Christine Striebel ein gutes und selbstbestimmtes Leben ist.

"Heilung meines Traumas" beginnt mit einem wichtigen Wendepunkt im Leben der Autorin, mit der Bitte um eine Tasse Kaffee. Was für andere eine völlig banale Handlung sein mag, ist für die Autorin ein Meilenstein, nach einem schweren und schmerzlichen Weg geht sie nun in ein Leben, in dem sie für ihre Gegenwart und Zukunft neue Weichen stellt, für ein gutes Leben, in dem man endlich auch Wünsche und Bedürfnisse äußern kann.

Ich kann dieses Buch sowohl Überlebenden als auch TherapeutInnen empfehlen, sie können durch Christines Geschichte auch miterleben, dass es sich lohnt, diesen schweren Weg gemeinsam zu gehen.

Überlebenden kann dieses Buch Mut machen, sich ebenfalls einzulassen auf die heilende Kraft der Imagination, auf die Stabilisierung im Innen und Außen, auf die Traumatherapie und auf EMDR-Sitzungen.

Für TherapeutInnen kann es besonders wertvoll sein zu lesen, welchen hohen Stellenwert für die Klienten eine tragfähige Beziehung hat.

Auch für Angehörige und Menschen, die sich erstmalig mit diesem Thema auseinandersetzen wollen, kann ich dieses Buch als Einstieg empfehlen, da die Autorin mit diesem Buch Mut macht, ihre inneren Nöte und die Folgen der Gewalt in der Kindheit auf ihr heutiges Leben gut beschreibt und dabei gleichzeitig auf jegliche Horrorszenarien verzichtet, dadurch wird das Buch so leicht lesbar.

Ich sage DANKE an die Autorin für dieses Buch und wünsche ihr weiterhin von Herzen alles Gute.

Sabine Marya                                 www.marya.de

#sabinemarya #obm2018 #obm2018halle1 #rezension #dieheilungmeinestraumas #chancezuleben #mutmachbuch #lebenshilfe #selbsthilfe #trauma #traumatherapie

Lektorat

Lektorieren ist eine ganz  schwierige Aufgabe, wie ich finde. Ein Autor, der sein ganzes Herzblut in seine Zeilen hat einfließen lassen, übergibt ihm sein Baby. Der Lektor sollte sich in den Text einzufühlen und behutsam und doch klar gerade zu biegen, was der Autor in seinem gefangen sein im Buch, nicht mehr wahrnehmen konnte. Denn der Autor weiß ja was er sagen wollte.

Gleichzeitig braucht der Lektor das Gefühlsmaß, wo er verändern und wo er die Formulierung als Stilmittel des Autors stehen lässt.

Bei meinem, im Orlanda Frauenbuch-Verlag erschienenen ersten Buch „Nicht allein“, hatte ich das große Glück eine solch außergewöhnliche Lektorin zu haben. Sie überarbeitete mein Buch so, dass ich beim Lesen nicht erkennen konnte, was von mir und was ihre Korrekturen waren. Nur im direkten Vergleich entdeckte ich ihre Änderungen. „Danke Frau Ekpenyong Ani (Unrast Verlag) für Ihre einfühlsame respektvolle Arbeit!

Aktuelles Buch

Mein neues Buchprojekt entwickelt sich gerade. Es wird ein Roman. Der Anfang und der Schluss stehen bereits. Nun kommt die „Füllung“.

In diesem Buch wird es um eine junge Frau gehen, die ausgebrannt ist. Sie findet „zufällig“ einen Wegbegleiter, der ihr hilft, zu ihrer Power zurückzufinden.

 

Mein Alleinstellungsmerkmal (unique selling proposition)

Ich wünsche allen Messebesuchern einen wundervollen Sonntag!

Heute geht es um meine Alleinstellungsmerkmale als Autorin. Es ist die Frage: Was ist das Besondere an meinen Büchern?

Als Betroffene von sexuellen Gewalterfahrungen in der Kindheit nehme ich die LeserInnen mit auf meinen Heilungsweg. Diese authentischen Berichte helfen Betroffenen sich selbst besser zu verstehen und sich zunehmend mehr anzunehmen. Dies ist das Anliegen von „Nicht allein“. Denn dass ein Leben nach schlimmsten traumatisierenden Erfahrungen ver-rück wurde, und nicht in der Mitte schwingend ist, dürfte jedem klar sein. Sonderbares Verhalten kommt von den Überlebensstrategien. Sie sind das, was die Betroffene am Leben hielt. Ein genialer Automatismus der Seele und so individuell wie wir selbst.

Ich denke meine Leser spüren:

dass ich aus dem Herzen heraus schreibe,

dass ich die große Schwester bin, die der Leserin und dem Leser liebevoll die Hand reicht, um sie/ihn ein Stück ihres Weges zu begleiten.

dass ich weiß, wie schwer es ist sich selbst annehmen zu können und sogar zu lieben.

dass meine Worte mit Feingefühl gewählt wurden,

dass ich offen bin ohne Dramen auszubreiten,

dass ich mit meinen Beispielen und denen von anderen Betroffenen Mut machen kann den eigenen Weg zu finden und zu gehen.

Meine besonderen Qualitäten sind:

Es gelingt mir mit einfachen Worten komplizierte Sachverhalte auf den Punkt zu bringen. Denn Menschen in seelischer Not haben oft Schwierigkeiten komplizierte Formulierungen zu verstehen.

In „Die Heilung meines Traumas“ gelingt es mir authentisch über meine Sorgen und Nöte zu schreiben. Ich lasse miterleben, wie ich Schritt für Schritt gesunden konnte. Ermutigt durch meine Traumatherapeutin entwickelte ich einen besonderen Heilungsweg mit Hilfe von Imaginationen (Phantasiebildern). Mein Anliegen dabei ist es Betroffenen zu signalisieren: Sei mutig! Begebe Dich auf die Entdeckungsreise Deines Heilungsweges! Du bist es Wert glücklich zu sein. Raube den Tätern die Macht!!!!

Und wenn eine Leserin oder ein Leser das Glück hat ohne Trauma zu leben, dann gönne auch Dir das Buch „Die Heilung meines Traumas“. Denn die zentrale Übung kann auch für Dich spannend und hilfreich sein. Denn auf einfache Weise ermöglicht meine „Zauberübung“ spielerisch Alltagsprobleme aufzulösen.

#obm2018 #autorin #chancezuleben #dieheilungmeinestraumas #trauma #obm2018halle1 #herz #traumatherapie #phantasie #christinestriebel